FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch

Für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler ist das Beherrschen der deutschen Sprache nicht nur eine unerlässliche Voraussetzung für einen aussichtsvollen Bildungsweg, zugleich ist diese Fähigkeit auch im außerschulischen Alltag der Schlüssel für eine gelingende Integration. Um diesen Kindern und Jugendlichen eine kontinuierliche Deutschförderung zu ermöglichen, die über die übliche Unterrichtszeit hinausgeht, hat das Schulministerium erstmalig das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ entwickelt. Mit diesem Angebot sollen neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler ab 2018 die Möglichkeit erhalten, auch in den Ferien ihre Deutschkenntnisse weiter zu vertiefen und sie zudem im Alltag anzuwenden.

Was kostet das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ für die Schülerinnen und Schüler?

Das Angebot ist für die neu zugwanderten Schülerinnen und Schüler vollumfänglich kostenlos. Das bedeutet insbesondere, dass sie (auch) weder etwas für die Verpflegung noch für Ausflüge bezahlen müssen.

Für wen ist das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“?

Das Angebot richtet sich an alle neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II, deren Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen, um am normalen Unterricht im Regelsystem teilzunehmen und die dadurch eine Deutschförderung nach dem Erlass „ Integration und Deutschförderung neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler“ vom 15. Oktober 2018 (BASS 13-63 Nr. 3) erhalten.

Wer unterrichtet die neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler?

Jede Maßnahme wird von zwei Sprachlernbegleiterinnen oder Sprachlernbegleitern unterrichtet und betreut, die durch eine vorherige Schulung der Landesweiten Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) gezielt auf ihre Tätigkeit vorbereitet wurden.

Als Sprachlernbegleiterinnen und Sprachlernbegleiter können sich

  • Lehrkräfte in Nebentätigkeit,
  • Referendarinnen und Referendare (Lehramt),
  • Absolventinnen und Absolventen des Studienganges Deutsch als Zweit- und Fremdsprache (DaZ/DaF) oder
  • Studierende (Lehramt), geeignete Ehrenamtliche und Pensionäre mit Lehrerfahrung

melden.

Wie können sich die neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler anmelden?

Das Verfahren der Anmeldung erfolgt bei uns Rufen Sie uns an oder Schreiben uns ein E-Mail.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close